Ratgeber HDMI Kabel 4K – Welches Kabel braucht man wirklich?

Gepostet von am 27. Oktober 2015

Das Wettrüsten ging spätestens los, als Apple die ersten Mac Pros mit vierfacher 4K Ultra HD Unterstützung ankündigte. Heute ist eine ganze Branche auf den Trend aufgesprungen und bietet 4K Displays für Heimkino und Computer an. Und mal wieder ist die Industrie schneller als der Markt. Viele User fragen sich noch? Was ist 4K überhaupt? Wozu braucht man das? Und vor allem? Welche neue Hardware wird verlangt? Gibt es zum Beispiel spezielle HDMI Kabel 4k?
4K Ultra HD HDMI Kabel

4K – Technische Hürden für HDMI Kabel

Egal ob 4k, 4K2K, 4K Ultra HD oder 2160p. Das alles meint im Wesentlichen das gleiche: Super-hochauflösendes Fernsehen. Wer bisher immer dachte, HD sei das Maß aller Dinge, der wird nun mit 4K eines besseren belehrt.

Achtung Buchstabensuppe: 4K, 4K2K, Ultra High Definition, Ultra HD, UHD, Quad Full HD, QFD, 2160p – Das alles meint im Wesentlichen das Gleiche: Nämlich die nächste HD-Generation (wir sagen der Einfachheit halber kurz & knapp „4K“), die mit einer maximalen Auflösung von 4.096 x 2.160 = ca. 8 Millionen Pixel vierfache HD-Auflösung bietet. Um diese ganzen Informationen verarbeiten zu können wird eine entsprechende Hardware vorausgesetzt.

Nicht nur der Fernseher muss diese Pixelanzahl liefern können (was sich im Wesentlichen über die Größe realisieren lässt), sondern auch die verbaute Hardware (Grafikkarten) und Software (Treiber) müssen mit dieser Menge an Informationen erst einmal umgehen können. Insbesondere auch die HDMI Kabel, denen an der Schnittstelle zwischen 4K-Quelle und Highend-Fernseher eine besondere Verantwortung zukommt. Sind diese gar der Flaschenhals bei der ganzen Sache?

Können alle HDMI Kabel 4K (Ultra HD)?

Um es kurz zu machen: Nein, nicht alle HDMI Kabel unterstützen 4k. Aber zum Glück die meisten, auf denen HDMI Highspeed steht – wie z.B. dieses hier.

Nach Abschaffung der Versionsnummern werden HDMI Kabel heutzutage in sogenannte Standard HDMI Kabel und Highspeed HDMI Kabel eingeteilt. Beide Typen unterscheiden sich im wesentlichen durch ihre maximalen Übertragungsraten (Lest mehr zu den HDMI Kabel Unterschieden hier).

  • Standard HDMI Kabel: 1,782 GBit/s (74,25 MHz × 8 bit × 3, Typ A)
  • Highspeed HDMI Kabel: 8,16 GBit/s (340 MHz × 8 bit × 3, Typ A + C)

Wie man leicht erkennen kann, sind Highspeed HDMI Kabel deutlich leistungsfähiger als Standard HDMI Kabel. Die Mehrheit der heutzutage verkauften HDMI Kabel im Heimkino-Bereich entspricht bereits der Highspeed Norm.

HDMI Kabel Standards

Logos der einzelnen Normen für HDMI Kabel. Unten in blau: HDMI Highspeed

HDMI Highspeed wurde bereits mit 4K Ultra HD im Hinterkopf entwickelt. Alle HDMI Kabel, die das HDMI Highspeed Logo tragen, sind grundsätzlich für HDMI 2.0 geeignet und können damit die hohen Auflösungen von 4096×2160p vollständig übertragen. Dies bestätigt auch die HDMI Licensing Organisation ganz offiziell:

All High Speed HDMI cables will support 4K functionality when connected to 4K devices. hdmi.org

Im Umkehrschluss heißt das auch, dass HDMI Kabel, die nicht explizit mit „High Speed HDMI“ gekennzeichnet sind, die hohen Datenraten von 4K ggf. nicht übertragen können.

Liefern wirklich alle HDMI Highspeed Kabel genug Bandbreite für HDMI 2.0?

Und hier kommt genau das Problem: Für die Zertifizierung nach HDMI Highspeed war bislang nur eine Bandbreite von 10.2 Gbit/s erforderlich. HDMI 2.0 benötigt allerdings 18 Gbit/s. Laut HDMI Org. ist das alles kein Problem, denn:

HDMI 2.0 specification defined a new, more efficient signaling method, for speeds above 1.4b limits (10.2Gbps), to allow higher bandwidths (up to 18Gbps) over existing High Speed HDMI Wire Cables. – hdmi.org

In der Realität unterstützen allerdings nur die meisten, aber längst nicht alle HDMI Highspeed Kabel die HDMI 2.0-Spezifikation zu 100%.

In Bezug auf 4K und Highspeed HDMI heißt das, dass es solche Kabel gibt, die HDMI 2.0 vollumfänglich unterstützen (d.h. 18 Gbit/s, 4K mit 60Hz, HDR) und solche Kabel, die nur „Schmalspur“-HDMI 2.0 liefern (d.h. 10.2 Gbit/s, 4K mit 24Hz, kein HDR). Bei Bildwiederholfrequenzen von 60 Hz steigen letztere Kabel aus und übertragen kein Bild.

Wie erkenne ich also ein geeignetes Highspeed HDMI Kabel für 4K Ultra HD?

Ab 2016 im Handel zu finden: "Premium Highspeed HDMI Kabel" für 4K-Systeme

Ab 2016: Premium Highspeed HDMI Kabel für 4K

Nach diesem Realitäts-Check ist die HDMI Org. zurückgerudert und hat für kommendes Jahr eine passende Lösung angekündigt: Ab 2016 soll ein sogenanntes Premium Highspeed HDMI-Label solche HDMI Kabel kennzeichnen, die den Highspeed-Standard auch wirklich (wirklich!) vollumfänglich unterstützen. Natürlich werden diese Kabel wahrscheinlich etwas mehr kosten, als die bisherigen Highspeed Kabel – aber was soll’s, die Kabelpreise sind ja eh im Keller.

Was kann ich jetzt tun? Wer nicht auf das Premium-Label warten möchte, oder einfach keinen Aufpreis zahlen will, der deckt sich jetzt mit einem günstigen Highspeed Kabel ein, das erfahrungsgemäß auch mit HDMI 4K@60Hz funktioniert. Zwei Vertreter dieser Art haben wir nachfolgend verlinkt:

Was ist mit HDMI Kabeln der Version 1.3, 1.4, etc.?

Diese Versionsbezeichnungen wurden wie bereits gesagt vor einigen Jahren abgeschafft. Das Problem damals (und heute) war, dass diese Versionsnummern eigentlich für Endverbraucher keine Relevanz haben. Sie geben lediglich den Rahmen der Möglichkeiten an, mit denen Kabelhersteller ihre HDMI Kabel ausstatten können, stellen aber keinerlei Verpflichtung dar.

Die 4K2K Unterstützung kam mit dem HDMI Standard 1.4. Für alle Besitzer von HDMI Kabeln mit der Aufschrift 1.3 heißt das, dass sehr wahrscheinlich ein neues Kabel angeschafft werden muss. Bei HDMI Kabeln mit der Aufschrift 1.4 kann man davon ausgehen, dass 4k2K Ultra HD Auflösungen unterstützt werden. Im Zweifelsfall gilt hier: Ausprobieren!

HDMI Versionen vs.  HDMI Kabel 4K

Wenn euer Kabel keine Klassifizierung gemäß Standard / Highspeed hat, sondern nur Versionsnummer aufweist, dann verhält sich die 4K Unterstützung als Faustregel wie folgt:

  • HDMI Kabel 1.0 – 1.2 – Keine 4K Ultra HD Unterstützung
  • HDMI Kabel 1.3 – 4K Ultra HD Unterstützung eher unwahrscheinlich
  • HDMI Kabel 1.4 – 4K Ultra HD Unterstützung sehr wahrscheinlich
  • HDMI Highspeed Kabel – Sichere 4K Ultra HD Unterstützung bei Bildwiederholfrequenzen von 24 Hz. Bei 60 Hz nur Highspeed Kabel mit einer Bandbreite von 18 Gbit/s

Fazit: Wer (das richtige) Highspeed hat, braucht kein 4K Ultra HD HDMI Kabel

4K (= 4k2k, UltraHD, 4K Ultra HD) überträgt die vierfache HD-Auflösung und stellt besondere Anforderungen an die HDMI Kabel. Wer bereits heute eines der oben genannten Highspeed HDMI Kabel einsetzt, ist auf der sicheren Seite. Ab 2016 wird ein zusätzliches Label namens „Premium Highspeed HDMI“ für mehr Transparenz auf dem Markt sorgen, aber wahrscheinlich auch für höhere Preise.

HDMI Guru Links

​Noch Fragen?

Schreibt in die Kommentare unten, wir antworten in der Regel innerhalb weniger Stunden.

DIESEN ARTIKEL TEILEN

FacebookTwitterGoogle+
  • Sascha Landowski

    Unabhängig vom Kabel: Was muss mein Laptop mitbringen, damit die UHD-Auflösung mit 60Hz am TV ankommt? Ich habe einen Intel Core i7-5500U mit Intel HD Graphics 5500 aus Mitte 2015, der laut Intel 4k@60HZfähig ist. Allerdings gibt Intel gleichzeitig folgendes für den Chip an: HDMI*: 4096 x 2304, 3840 x 2160 @ 24 Hz / 24bpp -> 24Hz will ich mir nicht wirklich antun.
    Ist das Übertragen eine rein kabelbasierte Geschichte oder kann ich mit dem verbauten Micro-HDMI-Port auf keine 60Hz kommen?

    • Hallo Sascha, beim Laptop ist es weniger eine Frage der Leistung als der Spezifikation. Um 4K mit 60Hz senden zu können, müsste der HDMI Ausgang am Laptop nach HDMI 2.0(a) zertifiziert sein. Ist er das nicht, schlägt die Übertragung 4K@60Hz sehr wahrscheinlich fehl. Die Spezifikation des HDMI Ausgangs sollte in der Bedienungsanleitung des Laptop ausgewiesen sein.

  • Serienjunkie

    Ich habe mir letztes Jahr einen UHD-Fernseher gekauft und bräuchte dafür jetzt ein Highspeed HDMI-Kabel. Ich suchte bei idealo.de und da sah ich, es gibt 2 Varianten:
    Highspeed HDMI mit Ethernet und ohne…
    Welches würdet ihr mir empfehlen?

  • Dominik Steinhauer

    Hallo. Ich habe seit 2 Jahren dieses HDMI Kabel, reicht dies aus für 4K und HDR, z.B. mit dem Panasonic UHD Blu Ray Player oder der kommenden PS4 Pro?: https://www.amazon.de/gp/product/B00437XTE0/ref=s9_simh_gw_g23_i1_r?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=&pf_rd_r=G22SJ7KMEVRD9HKKPDGQ&pf_rd_t=36701&pf_rd_p=7fb339d7-1d6e-42de-9c12-dadc030ae13c&pf_rd_i=desktop

    Mich irritiert, dass da nur was von 10.2 Gbps steht.

    Danke

    • Hi, im Prinzip sollte das ausreichen. Genau sagen kann man es aber ohne Test nicht, deswegen ja auch das Thema mit dem neuen ‚Premium‘ Zertifikat. Unser Tipp: Versuch es erstmal mit deinem Kabel. Falls dieses bei HDMI 2.0 Features wie 4K@60Hz oder HDR aussteigt, leg dir das im Artikel verlinkte HDMI Kabel zu.

    • Dominik Steinhauer

      Danke. Also ist es so dass das Kabel erst gar nicht funktionieren würde? Will halt die maximale Qualität. Nicht dass meine Kabel zwar funktionieren aber mit Qualitäts Einbußen die man gar nicht merkt weil man ja nicht weiß wie es mit einem 18gbit Kabel ist.

    • Genau so ist es. Die HDMI 2.0 Features würden nicht funktionieren.

    • Dominik Steinhauer

      Ok, also wenn ich Bild und Ton habe, dann reichen die Kabel aus oder? Brauche dann nicht die 18 Gbit für bessere Qualität?

    • Du musst das anders sehen. 4K bei 24Hz unterstützt jedes Highspeed Kabel. Darüber hinaus gibt es Abspielgeräte, die Inhalte mit 4k@60Hz (HDMI 2.0) bzw. 4k@60Hz HDR (HDMI 2.0a) supporten. Diese Features müssen auf den jeweiligen Geräten (zB XBox One S) meist separat aktiviert werden. Wenn du dies aktivieren kannst und der Fernseher das darstellt, dann funktioniert HDMI 2.0. Wenn nicht, wird das Bild an dieser Stelle aussteigen und die Option zurückgesetzt. Einige Geräte bieten entsprechend Testscreens für HDMI 2.0a Features an. Einen subtilen Qualitätsverlust gibt es aber nicht. Entweder die HDMI 2.0 Features funktionieren also oder eben nicht.

  • Steph

    Hallo,

    ich bin Eurer Empfehlung was ein HDMI 2.0 Kabel betrifft gefolgt und wurde von dem „deleyCON 2m HDMI Kabel HDMI 2.0 / 1.4a kompatibel High Speed mit Ethernet (Neuster Standard) ARC 3D 4K Ultra HD (1080p/2160p)“ schwer enttäuscht. Bild- und Tonaussetzer pflasterten den Weg von meinem (Standard Humax) Sky Receiver zum UHD TV. Habe ich hier mit meinem Exemplar des Kabels einfach Pech gehabt? Ein anderes Highspeed HDMI Kabel (ohne Ethernet => kann hier der Grund liegen, auch wenn diese Option eigentlich nicht genutzt wird) funktioniert bei unveränderter Konfiguration tadellos.

    Beste Grüße
    Stephan

    • Hallo Stephan, bei uns funktionieren die Kabel tadellos. Wenn da Macken auftreten, schick das Teil einfach zurück. Es ist nicht auszuschließen, dass einzelne HDMI Features Probleme verursachen können. Mittlerweile, und insbesondere beim Thema UHD/4K, ist die Technik so komplex, dass konfigurationsbedingte Probleme grds. immer auftreten können.

  • Ah OK, schade :-) Wir sind nämlich gerade auf der Suche nach einem Tester für das Gerät. Wie es aussieht, hast du genau die Hardware, die für den Test benötigt würde. Falls du Interesse hast (wir zahlen den Preis des Gerätes als Aufwandentschädigung), sag einfach per Mail Bescheid!

  • Manuel

    Vielen Dank für die klassen Infos!!!

    Ich bin aktuell dabei von HD auf 4K aufzurüsten:)
    Bisher hatte ich auch noch einen HD/3D Beamer und einen HD/3D AV. Um das Signal zu splitten habe ich diese Ligawo 1×2 Splitter(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71PA7a%2Brc9L._SL1500_.jpg) im Einsatz.

    Ich habe nun einen 4k/3D- LCD, die X-Box one s und einen 4k/3D Mediaplayer gekauft.

    Nun meine Frage: Kann ich die Splitter weiter nutzen und so am LCD 4 K und am AV HD empfangen oder muss ich die auch aufrüsten um in den 4K Genuss zu kommen?
    Entschuldigt bitte die etwas umständliche Einleitung. Ich hoffe mein Anliegen ist dennoch verständlich.

    Danke und Gruß!

    • Hi Manuel, danke für das Lob! Alle Komponenten, durch die das Signal durch muss, müssen ebenfalls 4K / UltraHD unterstützen, damit es insgesamt funktioniert. Das heißt, du benötigst dann konsequenterweise auch einen Splitter, der nach HDMI 2.0 zertifiziert ist und 4K Auflösungen explizit unterstützt (z.B. diesen hier: http://amzn.to/2aWDumK).

    • Manuel

      Hallo, und danke für die Antwort!
      Das hab ich befürchtet. Genau den Splitter hab ich bei Amazon schon in meine Wunschliste gepackt. Da ich aber 2 benötige hatte ich die Hoffnung, dass es vielleicht doch geht und ich 100 € sparen kann:)
      Naja, jetzt hab ich damit angefangen, jetzt mach ichs auch richtig!

      Gruß:)

    • Hmm… wir hätten da eine Idee, wie du schneller an den Splitter kommst :-) Bei Interesse schreib mal eine E-Mail an kontakt@welches-hdmi-kabel.de !

  • TonyRockyHorror

    Guten Abend!
    Ich habe ein Video einer Gesprächsrunde gesehen, in der sich die Technikverantwortlichen von Astra, Sky, … zum Thema UHD oder 4K ausgetauscht haben. Und da geht es ja schon los. Eine Standardisierung gibt es ja noch nicht, noch nicht mal einen Namen für das Kind.
    Zudem war im Gespräch die Rede von einer Einführung dieser Technik (ich nenne sie auch mal 4K) in 3 Phasen, wobei Phase 1 bereits läuft und Phase 2 mit 4xxxP in 2018 und Phase 3 mit 6xxxP in 2020 folgen sollen. Zu der noch höheren Auflösung soll neben echten 100Hz Paneln und 10Bit Farben laut Videobeitrag auch ein „neuer Kabelstandard“ kommen, da derzeitige HDMI Kabel die nötige Datenmenge für die Phasen 2 und 3 angeblich nicht übertragen können.
    Das hat mich dann derart verunsichert, dass ich mich vorerst zum Warten entschied. Allerdings bin ich momentan gezwungenermaßen dabei mich nach einem neuen AV-Receiver umzuschauen und bin durch 4K Upscaling nun wieder bei dem Thema gelandet.
    Kann bitte mal jemand etwas Licht ins Dunkel bringen?
    Besten Dank vorab!

    Beste Grüße
    Dominik Hammer

    • Hallo Dominik, vielen Dank für deinen Beitrag. Was ‚wirklich‘ kommt und mit welchen Spezifikationen ist ein Blick in die Glaskugel. Man muss immer Bedenken, dass zahlreiche Interessengeuppen hier mitmischen. Das ist zum einen die Elektronik-Industrie mit ihren Komponenten und Kabeln. Zum anderen spielen aber auch die Content-Produzenten eine wichtige Rolle, denn das beste HD-Format bringt nix, wenn es keine Inhalte dafür gibt. Deswegen ist das mit dem Warten immer so eine Sache. Wenn dir UHD (4K) Inhalte wichtig sind, dann solltest du in einen AV-Receiver investieren, der sowohl HDMI 2.0 für die Eingänge als auch für den Ausgang unterstützt. Außerdem sollte er explizit UHD-Auflösungen mit 60 HZ können. Das schränkt die Auswahl schon etwas ein, aber die Geräte gibt es ;-)

    • TonyRockyHorror

      Vielen Dank für die Antwort!

      Ich hatte mir den Marantz NR1606N1B angesehen. Werde aber noch ein paar weitere Testberichte lesen und mich dann entscheiden.

      Aber bezüglich Kabel habe ich hier etwas gelernt.

      Dafür vielen Dank!

      Beste Grüße
      Dominik

  • 4k fan

    Ein interessanter Artikel über hdmi Materie. Aber ich würde mir niemals ein Kabel für 5,- kaufen auch wenn es heißt das man den Unterschied eh nicht sehen kann.
    Habe ein 500,- Kabel für den 4k gekauft.
    Anfangs ist wirklich kaum ein Unterschied zu sehen.
    Man muß nämlich den tv erst richtig einstellen.
    Beim 60 Euro Kabel war es nämlich nicht möglich Kontrast, Farbe, schärfe auf Maximum zu stellen ohne das ränder flackern entstanden ist, dann hatte man sich lange damit abgefunden, alle anderen hätten recht, wollen einen nur veräppeln, teure Kabel bewirken nichts. Falsch!!!!
    Mit teurem Kabel kann man den tv so extrem einstellen das daß Bild Wesentlich schärfer wird ohne das benannten Probleme.
    siehe da, meine Meinung wurde von jetzt auf gleich revidiert.
    Leute…. hätte nicht gedacht das ein hochwertiges Kabel so einen bombastischen unterschied macht. Bin froh diese Erfahrung gemacht zu haben

  • Der Artikel wurde heute noch einmal frisch überarbeitet und durch die Absätze zum Thema Premium HDMI und Highspeed-HDMI ergänzt!

  • Dennis

    Vielen Dank für diesen BLOCK. Ich habe zum Thema 4k gelesen, das die HDMI 1.4 Kabel deutlich weniger fps liefern können. die neuen HDMI Kabel 2.0 (soweit scheinen die Versionsnummer noch relevant) die vollen 60 fps auch im 4k Bereich übermitteln können (18Gbit/s) und die 1.4a nur 10 Gibt/s) übertragen können.
    Diesen Bericht habe ich hier gelesen:
    http://www.chip.de/artikel/HDMI-2.0-Neue-Multimedia-Schnittstelle-fuer-Fernseher-und-Heimkino_69832936.html

    Doch echte HDMI 2.0 Kabel die das können sollen finde ich aktuell überhaupt nicht. Billige HDMI 2.0 / 1.4a kompatibel Kabel findet man bei Amazon zu genüge. Doch können die wirklich die 18Gbit/s übertragen?

    Freu mich über Aufklärung und Hilfe, da ich mir in diesen Tagen gerade mein komplettes Homecinema auf 4k zusammenkaufe :)

    • HDMI 2.0 Kabel sind laut HDMI Standard nicht vorgesehen und wird es auch nicht geben. Die HDMI Licensing Org hat klar formuliert, dass der kommende HDMI 2.0 Standard mit Highspeed Kabeln auskommt (siehe Zitat oben). Zu der Bandbreite: Mit dem neuen Standard soll eine neue Technologie eingeführt werden, die es auch bisherigen Highspeed-Kabeln erlaubt, 18 Gbit/s zu übertragen. Wir haben die entsprechende Passage oben im Artikel ergänzt.

  • Orhan Krasnici

    Natürlich unterstützt hdmi 1.3 ultra hd,